Öffnungszeiten 2020

bis 15. Mai 2020

AB 15. Mai 2020

  • wird die Hütte im “neuen Normalbetrieb für Gaststätten” bewirtschaftet
  • Tagesgäste werden unter Einhaltung der geltenden Vorschriften von uns bedient

AB 29. Mai 2020

  • kann auch ebenfalls, unter Einhaltung der Vorschriften, wieder auf der Ybbstalerhütte übernachtet werden

Änderungen vorbethalten

Kaiserschmarrn Picknick auf der Dürrensteinalm

Kaiserschmarrn Picknick auf der Dürrensteinalm


Bei schönem Wetter bieten wir von 1. bis 15. Mai 2020 diesen Picknickkorb-Service nur gegen Vorbestellung an. Dazu schickt uns bitte eine Nachricht per SMS, WhatsApp (0664/988601) oder Email (yth@aon.at) mit euren Wünsch und der geschätzten Uhrzeit. Wir bereiten alles für die Abholung bei der Ybbstalerhütte vor.

Ab 15. Mai kann der Picknickkorb direkt bei der Hütte bestellt und mitgenommen werden.

Ausserdem wird die Hütte ab 15. Mai im “neuen Normalbetrieb” bewirtschaftet. Das heißt, Tagesgäste können unter einhalten der geltenden Vorschriften von uns bedient werden.

Ab 29. Mai kann auch wieder, unter Einhaltung der Vorschriften, auf der Ybbstalerhütte übernachtet werden.


Informationen zum Saisonstart

Liebe Wanderer und Bergsteiger,

aufgrund der aktuellen Situation ist noch kein Termin für den Saisonstart 2020 100%ig fixiert. Wir hoffen, dass sich die Situation bis 1. Mai entspannt.
Dennoch machen wir uns schon jetzt Gedanken darüber, wie wir in der ersten Zeit nach Aufhebung der Einschränkung für Gastronomiebetriebe vorgehen sollen. Da in den Betten- & Matrazenlagern naturgemäß auf verhältnismäßig engem Raum geschlafen wird, werden wir zu Beginn nur 29 von insgesamt 47 Schlafplätzen vergeben.

Schlafplatzaufteilung

  • 2 x 2 Personen im Zweitbettzimmer
  • 2 x 5 Personen im Zimmerlager
  • 1 x 8 Personen im Matrazenlager
  • 1 x 7 Personen im Matrazenlager

Die Zimmer können schon jetzt für Nächtigungen ab 1. Mai 2020 online reserviert werden. Falls wir an eurem Wunschdatum noch nicht offen haben sollten, haben wir unsere Stornobedingungen der Situation angemessen angepasst:

  • Bis zu 5 Personen zahlen erst ab 24 Stunden vor Antritt der Nächtigung um 18:00 10€ Stornogebühren
  • Gruppen von 6 bis 19 Personen zahlen ab 3 Tagen vor Antritt der Nächtigung 10€ Stornogebühren
  • Gruppen ab 20 Personen zahlen ab 5 Tagen vor Antritt der Nächtigung 10€ Stornogebühren
  • Für Kinder werden generell keine Stornogebühren einbehoben

Als weitere Hygienemaßnahme werden die Gäste dringenst gebeten, nur das Nötigste in die Zimmer mit zu nehmen (auch Wertgegenstände,…). Der Rucksack kann im Schuhraum gelagert werden. Bitte beachtet, wie schon zuvor, dringend die Hüttenschlafsackpflicht!

Ab heuer könnt ihr bei uns ebenfalls mit EC und Kreditkarten zahlen.

Bei Fragen schreibt bitte eine Email an yth@aon.at
Liebe Grüße von der Dürrsteinalm und
Gsund’ bleiben

Ybbstalerhütte geschlossen


Liebe Wanderer, Bergsteiger und sonstige Besucher, vielen DANK für Euren Besuch!

Mit Bildern von einem der letzten Sonnenuntergänge am Noten, verabschieden wir uns in die Winterpause. Die Ybbstalerhütte ist ab sofort geschlossen!

Wir wünschen euch einen schönen und unfallfreien Winter und freuen uns euch im Mai 2020 wieder auf der Hütte begrüßen zu dürfen!

Eure Hüttenwirtin
Inge Wurzer

Tunnelsperre im Steinbach am 12. Oktober 2019

Am Samstag, den 12. Oktober 2019 findet im Steinbachtunnel eine große Feuerwehrübung statt. Daher wird es beim Durchfahren des Tunnels zu Einschränkungen kommen und die An- bzw. Abreise vom Parkplatz im Steinbach verzögern. (Wanderung Steinbachtal – Ybbstalerhütte)

Genaueres ist uns leider noch nicht bekannt, wir werden euch diesbezüglich aber auf dem Laufenden halten.

Um der Sperre mit Sicherheit zu entgehen, könnt ihr den Themenweg “Entlang des Wassers” nutzen. Vom Einstieg in den Themenweg der sich hier befindet https://goo.gl/maps/6E1wwrjz4FdkwVUz6, bis zum Parkplatz im Steinbach sind es ca. 3 km. Der Weg führt im Bereich des Tunnels über die neu errichtete und sehenswerte Steiganlage durch die Not-Klamm.

Tunnelsperre im Steinbach am 12. Oktober 2019Steiganlage durch die Steinbach Not

Die goldene Zugabe des Sommers

Liebe Freunde der Ybbstalerhütte.

Es ist soweit, der Herbst legt seine Farben langsam über die Ybbstaler Alpen und die Landschaft hat sich von einem satten Grün in ein orange-goldenes Naturidyll verwandelt. Die Wärme des Sommers wirkt noch leicht nach, doch die Abendluft ist bereits frischer und kühler geworden. Rund um unsere Hütte herrscht nun eine fast friedliche Ruhe, die klingenden Kuhglocken sind verstummt und die Tiere längst wieder in die Täler zurückgekehrt, wo sie die letzten warmen Tage vor dem Wintereinbruch noch auf den Wiesen rund um die regionalen Bauernhöfe verbringen. Zeit zum Durchatmen, Zeit zum Genießen.

Köstliche Hüttenkulinarik

Wer sich nun auf den Weg zu uns macht, wird mit köstlicher, regionaler Kulinarik belohnt. Denn unsere Hüttentür schließt erst mit Ende Oktober, bis dahin sind wir täglich für euch da und freuen uns, euch begrüßen zu dürfen. Egal ob Eier, Fleisch oder Gemüse – all unsere Waren beziehen wir aus unserem regionalen Umfeld. Beispiele gefällig? Unser Kaffee stammt aus der Kaffeerösterei „cultcaffè“ aus Neumarkt an der Ybbs. Bier liefert „Erzbräu“, welche in der Bruckner Bierwelt Bio Craft Beer vom Feinsten erzeugen. Auch beim Tee ist es nicht weit her, dieser stammt von „Demmers Teehaus“ bei Wien. Auf die Hütte transportiert werden die wertvollen Lebensmittel mittels Versorgungsfahrten ein- bis zweimal in der Woche. Ob die traditionelle Stosuppe oder der klassische Kaiserschmarrn, ob ein köstliches Holzofenbratl oder die Mostviertler Brotsupp’n, unsere Gerichte werden mit viel Liebe zubereitet und so manches Rezept stammt noch aus den Zeiten unserer Großeltern. Zudem bieten wir natürlich auch vegane und vegetarische Gerichte an. Unser Credo: Wir wollen mit den Rohstoffen, die uns Mutter Natur zur Verfügung stellt, achtsam und wertschätzend umgehen, für eine ehrliche Kulinarik.

Also, Wanderschuhe an, Rucksack geschultert und auf zur Ybbstalerhütte, wo wir euch mit unseren Almschmankerln gerne verwöhnen.

Auf bald, Inge Wurzer und ihr Hütten-Team.