Rundwanderung: Lunzer See – Dürrenstein – Lunzer See

2 Tagestour
Gehzeit: ~ 10 bis 12 Stunden
Weglänge: ~ 28km
Höhenmeter gesamt: ~ 1.580hm

Lunzer See – Seekopf – Lechnergraben – Ybbstalerhütte – Dürrenstein – Herrenalm – Obersee – Mittersee – Lunzer See

Diese 2 Tagestour wird in den Ybbstaler Alpen als einer der schönsten und abgeschiedensten Wanderungen gehandelt. 3 Seen, tiefe Gräben, rauschende Wasserfälle, tiefen Dolinenmulden, bizarren Karrenfurchen, Alm-, Hütten und Gipfelerlebnisse – da bleiben kaum Wünsche offen…

ACHTUNG: Wanderwegsperre im Seetal – eine Begehung ist möglich und wird geduldet, wir bitten euch jedoch Augen und Ohren beim Passieren offen zu halten und auf euch aufmerksam zum machen!

Lunzer See - Seekopf - Lechnergraben - Ybbstalerhütte - Dürrenstein - Herrenalm - Obersee - Mittersee - Lunzer See

Der Ausgangspunkt befindet sich am hinteren Endes des Lunzer Sees bei der Bushaltestelle “Seehof” bzw. dem dazugehörigen, gebührenpflichtige Parkplatz.

Von hier folgt man der Beschilderung bis zum südlichen Seeufer, wo man über den schattigen Weg nach etwa 2,5km die Bootsvermietung erreicht. Gegenüber der Bootsvermietung befindet sich eine große Reliefkarte in einer Glasvitrine. Von hier führt der Weg, etwas versteckt, bergan Richtung Seekopf (siehe Foto). Nach rund 800m und 150 Höhenmeter gelangt man zu einer Forstraße der man einen Kilometer weiter Richtung Süden folgt. Hier kann man die Forstraße eine kleines Stück abkürzen. ACHTUNG: Wir empfehlen kurz vor dem Springgraben nicht dem Wanderweg Richtung Kasten zu folgen, sondern linkshaltend der Forststraße weiter Richtung Lehen zu folgen. Bergab gelangt ihr nach ca. 1,5km in einer Rechtskehre auf den Einstieg zum Wanderweg durch den Lechnergraben.

Von hier aus folgt ihr dem Wanderweg, vorbei an kleinen Wasserfällen und über kleine Bäche, von 700 bis auf 1.300 Höhenmeter (3,5km). Nun ist der steilste Anstieg geschafft. Vorbei am hohen Hirzeck (1.565m) zur rechten und dem großen Hühnerkogel (1.651m) zur Linken, führt der Wanderweg abwechselnd bergauf und -ab nach 2,5km zur Ybbstalerhütte auf 1.343m Seehöhe.

Am nächsten Morgen geht es frisch gestärkt über das stark verkarstete, mit Krummholz und Hochstaudenflora bewachsenen Almboden zur Legsteinhütte (1,5km). Über eine einmalig karstige Kalkstein-Hochfläche mit tiefen Dolinenmulden und bizarren Karrenfurchen sowie reichhaltiger Alpinflora geht es auf einer Strecke von 3km weiter bis zum Gipfel des Dürrensteins auf 1.878m mit seinem kunstvollen Töpperkreuz.

Der Abstieg führt zuerst durch üppige Latschenfelder, später über die saftigen Almwiesen der Herrenalm hinunter zum Leonhardikreuz auf rund 1.400 Höhenmeter (3,5km).

Dort verlässt man das Almgebiet und steigt in den idyllischen Waldkessel des Obersees hinab. Der smaragdgrüne Bergsee – einem sagenumworbenen Naturjuwel, umrahmt von urigem Bergwald – bezaubert durch seine kleine Insel und den seltenen Schwimmrasen. 1,5km Wegstrecke und 250m Höhenunterschied.

Auf einer bequemen Forststraße geht es dann durch das wildromantische Seetal bergab, vorbei am „Brüllenden Stier“ (unterirdischer Wasserfall) und dem ca. 60m hohen Ludwigfall hinunter zum Mittersee. 3,4km Wegstrecke und 350m Höhenunterschied.

Von hier sind es noch etwa 3,7km und 200 Höhenmeter mit zum Ausgangspunkt “Seehof”.